Scrollen

Social Media

Facebook
Instagram

Historical

in einem erfundenen land, gitarre-bass-schlagzeug und mittels synthesizer, licht, dia und super-8-projektionen und mit stephan eicher der die musik der gruppe in "bilder" umsetzt. es folgen wenige intensive konzerte, konzerte die immer, je nach stimmung der gruppe und des publikums anders klingen und sich anderst anfühlen. GRAUZONE entdeckt ein neues "instrument": das studio. "swiss wave the album" mit "raum" und "eisbär" und für kurze zeit mit claudine chirac am saxophon. die erwartungshaltung des publikums an eine gruppe, die ihre studioarbeit präzise und identisch auf der bühne reproduzieren soll unterscheiden sich drastisch vom livekonzept der gruppe ende jahr, weitere songs im studio; "moskau", "ein tanz mit dem tod" und "ich lieb sie". alle veröffentlichten stücke werden aus dem live repertoire gestrichen. 1981 - GRAUZONE beginnt sich auf mehr studioarbeit und film zu konzentrieren. es entstehen stücke wie "film1" und "insekt". kurz darauf folgt ein konzert im vollkommen überfüllten kino-theater walche, zürich. GRAUZONE spielt ihre bekannten stücke in neuen, stark veränderten versionen. Darauf entschliesst sich die band nur noch unangesagte, spontane konzerte zu geben. GT verlässt GRAUZONE. im sommer nehmen martin, stephan und marco ihre lp auf. das instrument soll nicht die idee bestimmen, sondern die idee das instrument, das album ist kein endprodukt, sondern mehr ein "sofortbild" aus dieser studioarbeit; "film 2", "schlachtet!","hinter den bergen", "maikäfer flieg", "tanzbär", "marmelade und himbeereis", "wütendes glas", "kälte kriecht", "kunstgewerbe", "der weg zu zweit" und "in der nacht". marco verlässt die band um mit GT die band eigernordwand zu gründen. ende jahr und im frühling 1982 sind martin und stephan zurück im studio, dies mit ingrid berney, zu dritt, drei neue stücke,"träume mit mir", "ich und du" und "wütendes glas", dass vollkommen neu aufgenommen wird. GRAUZONE produziert einen video-film mit minimalen technischen mitteln zu "film2" und hat wieder lust aufzutreten, doch dazu kommt es nicht mehr und kurz darauf löst sich GRAUZONE auf. nach wie vor leben wir in einem erfundenen land, wo jetzt unzählige jugendliche in kellern über einen einzigen gitarrenverstärker, bass und gitarre spielen und dem schlagzeuger vorhalten das er nicht wie eine Linn-Drum tönt.

(C) lurker grand

Kontakt



ohhi@wrwtfww.com